Zwiebelrostbraten mit Kässpätzle
Zwiebelrostbraten mit Kässpätzle
Zwiebelrostbraten mit Kässpätzle
Karin Dauner, Neu-Ulm
Menge: 4 Portionen
Schwierigkeit: mittel
Vote now:
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zwiebelrostbraten mit Kässpätzle
Karin Dauner, Neu-Ulm
Menge: 4 Portionen
Schwierigkeit: mittel
Vote now:
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zwiebelrostbraten mit Kässpätzle
Zutaten
  • 4 Scheiben Roastbeef
  • 700 g weiße Zwiebeln
  • 150 g Butter
  • 1 TL Tomatenmark
  • 100 ml Weißwein
  • 500 ml Rinderfonds
  • 5 EL Sonnenblumenöl
  • Majoran
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • 500 g Mehl
  • 5 Stück Eier
  • 125 ml Wasser
  • 1 EL Salz
  • 300 g gemischter Käse (Bergkäse und Edamer)
Anleitung
Zwiebelsauce
  1. 200 g Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln in 60g Butter hell anbraten. Das Tomatenmark kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Den Rinderfond nach und nach zugießen und reduzieren. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.200 g Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln in 60g Butter hell anbraten. Das Tomatenmark kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Den Rinderfond nach und nach zugießen und reduzieren. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.
Kässpätzle
  1. Mehl sieben, Eier und Salz dazugeben. Unter Rühren langsam das Wasser hineingeben. Den Teig abschlagen bis er Blasen wirft. Mit der Spätzlepresse den Teig in das mit einer Prise Salz vorbereitete, kochende Wasser drücken. Sobald die Spätzle an der Oberfläche erscheinen diese mit dem Seihlöffel herausschöpfen und auf eine angewärmte Platte geben. Ein Schicht Käse darauf verteilen und mit Pfeffer würzen. Fortfahren bis der Teig aufgebraucht ist. Warm stellen.
Röstzwiebeln
  1. 500 g Zwiebeln in Ringe hobeln. In 4 EL Sonnenblumenöl und 50 g Butter knusprig hellbraun anbraten. Auf Küchenpapier entfetten und warm stellen.
Roastbraten
  1. Das Roastbeef mit Salz sowie Pfeffer würzen und in 1 EL Sonnenblumenöl anbraten. Die Butter zufügen. Währenddessen den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Das Roastbeef hineingeben und Temperatur auf 100 Grad Celsius reduzieren. Bis zu einer Kerntemperatur von 60 Grad Celsius braten. Abschließend mit der Zwiebelsauce und den Schnittlauchröllchen garnieren und die Kässpätzle mit Röstzwiebeln dazu reichen. Guten Appetit!!
Die Story hinter dem Rezept
Zwiebelrostbraten mit Kässpätzle gab es immer nur an Feiertagen oder zu ganz besonderen Anlässen. Die ganze Familie freute sich immer auf das leckere Essen. Die Tradition haben wir bis heute beibehalten. Auch heute kochen wir das an Familienfesten wie Weihnachten. Es werden für mich immer Kindheitserinnerungen wahr.
Zutaten
  • 4 Scheiben Roastbeef
  • 700 g weiße Zwiebeln
  • 150 g Butter
  • 1 TL Tomatenmark
  • 100 ml Weißwein
  • 500 ml Rinderfonds
  • 5 EL Sonnenblumenöl
  • Majoran
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • 500 g Mehl
  • 5 Stück Eier
  • 125 ml Wasser
  • 1 EL Salz
  • 300 g gemischter Käse (Bergkäse und Edamer)
Anleitung
Zwiebelsauce
  1. 200 g Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln in 60g Butter hell anbraten. Das Tomatenmark kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Den Rinderfond nach und nach zugießen und reduzieren. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.200 g Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln in 60g Butter hell anbraten. Das Tomatenmark kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Den Rinderfond nach und nach zugießen und reduzieren. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.
Kässpätzle
  1. Mehl sieben, Eier und Salz dazugeben. Unter Rühren langsam das Wasser hineingeben. Den Teig abschlagen bis er Blasen wirft. Mit der Spätzlepresse den Teig in das mit einer Prise Salz vorbereitete, kochende Wasser drücken. Sobald die Spätzle an der Oberfläche erscheinen diese mit dem Seihlöffel herausschöpfen und auf eine angewärmte Platte geben. Ein Schicht Käse darauf verteilen und mit Pfeffer würzen. Fortfahren bis der Teig aufgebraucht ist. Warm stellen.
Röstzwiebeln
  1. 500 g Zwiebeln in Ringe hobeln. In 4 EL Sonnenblumenöl und 50 g Butter knusprig hellbraun anbraten. Auf Küchenpapier entfetten und warm stellen.
Roastbraten
  1. Das Roastbeef mit Salz sowie Pfeffer würzen und in 1 EL Sonnenblumenöl anbraten. Die Butter zufügen. Währenddessen den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Das Roastbeef hineingeben und Temperatur auf 100 Grad Celsius reduzieren. Bis zu einer Kerntemperatur von 60 Grad Celsius braten. Abschließend mit der Zwiebelsauce und den Schnittlauchröllchen garnieren und die Kässpätzle mit Röstzwiebeln dazu reichen. Guten Appetit!!
Die Story hinter dem Rezept
Zwiebelrostbraten mit Kässpätzle gab es immer nur an Feiertagen oder zu ganz besonderen Anlässen. Die ganze Familie freute sich immer auf das leckere Essen. Die Tradition haben wir bis heute beibehalten. Auch heute kochen wir das an Familienfesten wie Weihnachten. Es werden für mich immer Kindheitserinnerungen wahr.

Inspiriert? Gleich Rezept hochladen!

Welcher Vorschlag zu Deutschlands 130 beliebtesten Familienrezepten gehört, entscheidet das Online-Voting. Die Einreicher der 130 abgedruckten Rezepte gewinnen ein Exemplar des Kochbuchs „Von Familie zu Familie – Deutschlands beliebteste Familienrezepte“. Für die drei Rezepte mit den meisten Stimmen beim Online-Voting gibt‘s dazu den Hauptgewinn: Je ein siebenteiliges RÖSLE-Kochtopf-Set im Wert von fast 500,- Euro.

Kochbuch: Deutschlands beliebteste Familienrezepte

Gewinne

3 x Kochtopf-Set im Wert von 479,65 € für die drei Hauptgewinner

130 Kochbücher mit Deutschlands beliebtesten Rezepten Alle Einsender der abgedruckten Rezepte gewinnen ein Kochbuch